Schnittstelle zu Mielke Keyboy

27.04.2021
_

Ab sofort ist eine Schnittstelle zwischen ZimmerSoftware und dem Schlüsselausgabesystem keyBoy der Dr. Mielke Systemtechnik verfügbar.

Mit keyBoy können Ihre Gäste auch bis spät in die Nacht einchecken, ohne dass ein Mitarbeiter vor Ort sein muss. Der Schlüssel - oder auch die Schlüsselkarte - wird in das Schlüsselausgabegerät gelegt und mit einem Code hinterlegt. Diesen persönlichen Zugangscode teilen Sie nun Ihrem Gast mit und dieser kann nun durch die Eingabe dieses mitgeteilten Codes seinen Schlüssel bzw. seine Schlüsselkarte erhalten und sein Zimmer beziehen. Zimmersoftware erstellt automatisch diese Codes für die Reservierungen und schickt sie automatisiert oder manuell den Gästen zu.

Mit diesem Schlüsselausgabesystem können Sie gleichzeitig Personalkosten sparen, die Zufriedenheit Ihrer Gäste erhöhen und Ihren Mitarbeitern Nachtschichten ersparen.


Kapazitäten des keyBoys

Mit den Standardausführungen des keyBoys können Sie 4, 8 oder 16 Schlüssel hinterlegen. Jeder Gast kann dabei bis zu 2 normale Schlüssel gleichzeitig erhalten. Auf Anfrage sind auch Anlagen mit bis zu 256 Schlüsseln mit kleinen Anhängern möglich.

Mit einer weiteren Version des keyBoys können auch große Schlüsselanhänger oder mehrere Schlüssel gleichzeitig für z.B. eine Garage, Fitnessraum oder Minibar ausgegeben werden.

Außerdem ist es wie bereits erwähnt auch möglich eine Schlüsselkarte zu hinterlegen. Hierfür erhalten Sie von der Dr. Mielke Systemtechnik passende Clips, mit denen Sie die Karten an die Haken hängen können. Alternativ können Sie aber auch direkt mit dem CardBoy bis zu 250 Blankokarten im Gerät deponieren.


Verwendung des keyBoys

Sie können einerseits den Schlüssel in den keyBoy hängen und über die Tastatur mittels Ihres User-Pins den jeweiligen Gästecode zuordnen. Schneller jedoch geht es mit der QuickProg-Option. Hierbei betätigen Sie einfach die QuickProg-Taste im Inneren des keyBoys und geben dann die Nummer des Schlüsselplatzes und den Gästecode ein.

Wenn Sie sehr oft Schlüssel deponieren, könnte die SmartCard-Option das Richtige für Sie sein. Damit können Sie Schlüsselcodes am PC verwalten und mittels der SmartCard einfach und fehlerfrei an den keyBoy übertragen.

Eine besonders bequeme Funktion ist die Fernsteuerung mit KeyBoyRemote. Hierbei werden über eine Website die Codes über das Internet direkt an den keyBoy übertragen. Auf der Statusseite der Website können Sie sich anzeigen lassen, wann welcher Schlüssel ausgegeben wurde. Auch eine Benachrichtigung per E-Mail bei Anreise Ihres Gastes und sogar die Schlüsselausgabe aus der Ferne sind möglich.


Verwendung im Außenbereich

Der keyBoy ist komplett aus rostfreiem V2A-Edelstahl gefertigt. Auch schon die Standard Version des keyBoy kann ohne Probleme im Außenbereich montiert werden.

Durch die Konstruktion ist sichergestellt, dass Feuchtigkeit - sollte sie einmal durch Schlagregen, Schneesturm oder Kondensatbildung im Gerät entstehen - sicher abgeleitet wird, ohne Schäden zu hinterlassen oder die Funktion zu beeinträchtigen.


Neben den Standard keyBoy-Versionen sind auch Sonderversionen oder Sonderfunktionen lieferbar:

  • Pulverbeschichtung in allen RAL-Farbtönen möglich
  • individuelle Beschriftung mittels Siebdruck, Klebefolie oder ausgelasert (auch hinterleuchtet)
  • Gegensprechanlage oder Video-Gegensprechanlage
  • Türöffner-Funktion
  • Integration von Kartenlesegeräten
  • Integration von Klingeltasten
  • Einwurfklappe zur Schlüsselrücknahme
  • Integration in Briefkastenanlagen (z.B. Fa. Renz)
  • Durchbruchanlagen
  • Bezahlfunktion
  • etc.

weitere Blogeinträge: 2021 · 2020 · 2019 · 2018 · 2017 · 2016 · 2015